Die obligatorische Konformitätsbewertung der Elektro- und Elektronikgeräte für Russland und die EAWU

Neue Technische Regel für die Konformitätsbewertung elektrischer und elektronischer Produkte ab März 2020!! TR ZU 037/2016 tritt endgültig in Kraft


Im März 2020 tritt das Technische Regelwerk der Zollunion TR ZU 037/2016 "Über die Beschränkung der Verwendung gefährlicher Stoffe in Produkten der Elektrotechnik und der Funkelektronik" endgültig in Kraft. Betroffen sind Elektro- und Elektronikgeräte zum Kochen, Reinigen von Räumen, Computer, Kopierer und andere Produkte.


Lassen Sie unsere Experten für Sie prüfen, welche technische Anforderungen Ihre Ware für die Einfuhr nach Russland und in die Zollunion erfüllen müssen. Kontaktieren Sie uns jetzt, um sich rechtzeitig zum Konformitätsbewertungsprozess vorzubereiten.

Unsere Fachexperte kontaktieren

TR ZU 037/2016

Das technische Regelwerk 037/2016  über die Beschränkung der Verwendung gefährlicher Stoffe in Produkten der Elektrotechnik und in Elektronikgeräten wurde mit dem Ziel ausgearbeitet sowohl das Leben, die Gesundheit der Menschen und die Umwelt zu schützen, als auch die Verbraucher der Elektro- und Elektronikgeräte in Bezug auf gefährliche Inhaltstoffe in diesen Geräten zu warnen.

 

Ferner stellt das Reglement die Anforderungen und Normen an zulässige Konzentrationen von Blei, Quecksilber, Cadmium und sechswertigem Chrom in den hergestellten Elektrogeräten. Der Hersteller muss diese Anforderungen obligatorisch erfüllen, um seine Elektronik- und Elektroprodukte in den freien Handelsverkehr der EAWU bringen zu dürfen.


TR ZU 037/2016 trat am 1. März 2018 in Kraft. Jedoch wurde eine Übergangsfrist von zwei Jahren festgelegt, um Herstellern und Importeuren einen Zeitraum für systematische Anpassungen und Vorbereitungen zu geben. 


Ab 1. März 2020 ist das Inverkehrbringen von elektrischen und elektronischen Produkten ohne Konformitätsbewertung nach TR ZU 037/2016 nicht gestattet.


Die Anforderungen des Technischen Regelwerks TR ZU 037/2016 stellen analog zur 2011/65/EU Richtlinie (RoHS) dar. Jedoch beim Konformitätsbewertungsverfahren der EAC Deklarierung soll der Antragsteller die technische Dokumentation gemäß GOST EN 50581-2016 als Nachweis der Konformität vorlegen.

Die Konformitätsbewertung elektrischer und elektronischer Produkte wird ausschließlich von akkreditierten Zertifizierungsstellen durchgeführt, die in das einheitliche Register der Zertifizierungsstellen und Prüflabore der EAWU eingetragen sind.

Als Ihr kompetenter Partner steht WR Certification GmbH Ihnen gerne für alle Zertifizierungsfragen zur Verfügung. 


Produktliste

Die Konformitätsbewertung der Elektro- und Elektronikprodukten ist in Form einer Deklarierung für folgende Produkte obligatorisch durchzuführen:

  • Elektrische Haushaltsgeräte:

zur Zubereitung und Aufbewahrung von Lebensmitteln und zur Mechanisierung von Küchenarbeiten sowie andere Küchengeräte,

Haushaltsgeräte zum Waschen, Bügeln, Trocknen, Reinigen von Kleidung und Schuhen,

zum Reinigen von Räumen,

Klimaanlagen und Ventilatoren,

Geräte für persönliche Hygiene (z.B.: elektrische Zahnbürsten, Rasierer),

Geräte zur Körper-, Haar-, Nagel-, und Hautpflege,

zum Aufwärmen des Körpers,

Massagegeräte,

Spiel-, Sport- und Fitnessgeräte,

Audio- und Videoanlagen, Fernseher und Rundfunkempfänger,

Näh- und Strickmaschinen,

Ladegeräte, Netzteile, Spannungsregler, Kabel,

Elektrische Gartengeräte,

für Aquarien und Gartenteiche,

Elektropumpen,

elektrische und elektronische Uhren,

Taschenrechner,

Verkabelungszubehör,

Verlängerungskabel;

  • EDV-Maschinen und Geräte, die an EDV Maschinen angeschlossen werden können:

Server, PC-Systemeinheiten,

Laptops,

Tablets, Smartphones, Handy andere kleine Kommunikationsgeräte,

Tastaturen, Computermäuse und andere Steuergeräte (Joysticks, Helme, Brillen),

Datenträger,

Monitore,

Drucker,

Scanner,

Lautsprecher und Kopfhörer,

Multimedia-Projektoren,

Leser von biometrischen Informationen,

Webcams,

Modems,

Geräte für unterbrechungsfreie Stromversorgung;

  • Telekommunikationsanlagen (Lesergeräte):

a) Festnetz und Mobiltelefone,
b) Münztelefone,
c) Faxgeräte,
d) Fernschreiben,
e) tragbare und untragbare Radiosender,
e) Hochfrequenzidentifikationsetiketten;

  • Kopiergeräte und andere elektrische Büroausrüstung;

Elektrisches Werkzeug;

Lichtquellen und Lichtausrüstung, einschließlich Möbelbeleuchtung;

Musikinstrumente;

Spielautomaten und Handelsgeräte;

Registrierkassen, Fahrkartenautomaten, Lesegeräte, Geldautomaten, Informationsanlagen;

Kabel, Drähte und Leitungen zur Verwendung bei Nennspannung nicht mehr als 500 V Wechsel- und (oder) Gleichstrom, mit der Ausnahme von Glasfaserkabeln;

Automatische Schalter und Fehlerstromschutzschalter;

Brand-, Sicherheits- und Feuermelder.

Bewertung: 5 von 5. Abstimmungsergebnisse: 1
Anfragen Sie uns
Zertifikat hier anfragen

Wenn Sie ein Zertifikat bei uns in Auftrag geben wollen, können Sie das ganz einfach über unser Webformular machen. Tragen SIe dazu einfach Ihre Mailadresse ein. Anschließend kümmern sich unsere Experten um alles weitere und nehmen Kontakt zu Ihnen auf.