Derzeit werden Änderungen des Plans zur Entwicklung und Überarbeitung technischer Vorschriften diskutiert

Derzeit werden Änderungen des Plans zur Entwicklung und Überarbeitung technischer Vorschriften diskutiert.

In den kommenden Tagen, bis zum 31. Oktober 2019, wird in der eurasischen Wirtschaftsunion eine öffentliche Diskussion über den nächsten Beschlussentwurf des Rates der eurasischen Wirtschaftsunion "Über Änderungen des Abschnitts II des Plans zur Entwicklung der technischen Vorschriften der eurasischen Wirtschaftsunion und Änderungen der technischen Vorschriften der Zollunion" stattfinden.


Diesmal sprechen wir wieder über den zweiten Abschnitt, der eine Änderung der geltenden technischen Vorschriften der Union vorsieht. Insbesondere wird das zur Diskussion stehende Projekt vorgeschlagen, um den oben genannten Plan zur Aktualisierung des TR der Zollunion durch einen neuen Standpunkt Nr. 43 zu ergänzen.


Diese Position sieht die Notwendigkeit vor, Änderungsentwürfe № 2 in den technischen Vorschriften "Über die Sicherheit persönlicher Schutzausrüstung", bekannt unter dem Code TR TC 019/2011, zu entwickeln. Eventuelle Änderungen der Vorschriften haben Auswirkungen auf die einzelnen Bestimmungen. So ist geplant, den Anwendungsbereich des Dokuments festzulegen, die Anforderungen an die Trennung der PSA, die Gegenstand der technischen Regulierung des TR der Zollunion sind, festzulegen und bei einigen Anwendungen Änderungen an den technischen Vorschriften vorzunehmen.


Gemäß dem vorgeschlagenen Standpunkt wird die Russische Föderation die verantwortliche Partei sein, die für die Entwicklung von Änderungsanträgen verantwortlich sein wird. Die Frist für die Einreichung des Projekts bei der eurasischen Wirtschaftskommission ist das zweite Quartal 2022.


Es sei daran erinnert, dass die Anforderungen der technischen Vorschriften über Mittel des individuellen Schutzes für die Anwendung und Leistung bereits seit mehr als sieben Jahren verbindlich sind. Die Verordnung ist seit dem Sommer 2012 in Kraft. In diesem Jahr wurde das Dokument geändert, wodurch der Umfang des Dokuments erweitert wurde. So ist es nun beispielsweise notwendig, die gesetzlichen Anforderungen an spezielle Schutzkleidung gegen ungiftigen Staub und Wasser zu erfüllen. Für die neuen Objekte der technischen Regulierung werden Formulare und Schemata der Konformitätsbestätigung erstellt - um genau zu sein, ist es eine Konformitätserklärung. Weitere Details zu den Bestimmungen der Änderungen finden Sie hier. Sie werden sehr bald in Kraft treten - am 27. November dieses Jahres.

Bewertung: 5 von 5. Abstimmungsergebnisse: 1
Anfragen Sie uns
Zertifikat hier anfragen

Wenn Sie ein Zertifikat bei uns in Auftrag geben wollen, können Sie das ganz einfach über unser Webformular machen. Tragen SIe dazu einfach Ihre Mailadresse ein. Anschließend kümmern sich unsere Experten um alles weitere und nehmen Kontakt zu Ihnen auf.